- 16 -
12.
2015

Weltcup Nizhny Tagil

Am 12. und 13. Dezember fanden die beiden Weltcupspringen im russischen Nizhny Tagil statt.
Nach einer etwas holprigen und langen Anreise, schafften wir es nach 27 Stunden endlich ins Hotel.
Danach stand nur mehr auslaufen und Regeneration am Programm. :-)

Am nächsten Tag starteten wir mit einer kleinen Krafteinheit,
bevor es am Abend zum offiziellen Training auf die Schanze ging.
Den ersten Trainingssprung nutzte ich um die Anlage kennenzulernen
und kam danach immer besser in Schwung.
Die neue Schanze im Weltcupkalender gefiel mir auf Anhieb sehr gut.
In der Quali gelang mir sogar der weiteste Sprung
und ich konnte erstmals einen Schanzenrekord aufstellen.
Zwar nur einen Tag, aber immerhin :-)

Gut gelaunt und voller Motivation ging´s zurück ins Hotel,
um mich auf den Wettkampf am nächsten Tag vorzubereiten.

Die Sprünge in den Wettkämpfen sind mir dann nicht ganz so gut gelungen wie im Training.
Bei sehr turbulenten und schwierigen Bedingungen, kam ich über zwei 10. Plätze nicht hinaus.

Nichtsdestotrotz werde ich den Kopf nicht in den Sand stecken,
sondern die Weltcuppause sinnvoll mit Training und einigen Sprungeinheiten nutzen.

Weiter geht´s dann erst am 16.&17. Januar in Sapporo.

Bis dahin werde ich weiter an mir arbeiten, um im neuem Jahr wieder voll angreifen zu können.


Liebe Grüße, eure Jaci